Satzung des Fördervereins

Satzung des Fördervereins der Schule am Ried – IGS Lehrte e.V.

l. Zielsetzung und Aufgaben

 

Der Verein ist der gemeinsame Förderverein der Schule am Ried – Lehrte und der IGS Lehrte undhat ausschließlich die Aufgabe, die Schulen am Ried in Lehrte-Hämelerwald bei der Durchführung ihres Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz zu unterstützen. Diese Unterstützung erfolgt in gemeinnütziger, ideeller, organisatorischer oder finanzieller Weise, nämlich durch

 

1. Pflege und Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus bei der Lösung gemeinsamer Erziehungsmaßnahmen.

2. Unterstützung von Schulveranstaltungen, insbesondere von kulturellen Schulveranstaltungen und Schulfesten, um das Schulleben attraktiver zu gestalten.

3. Anschaffung von Lehr-, Lern- und Arbeitsmitteln, die der Schulträger nicht finanzieren kann, die jedoch für den Unterricht sinnvoll sind.

4. Unterstützung der Schule bei der Ausgestaltung der Klassenräume und des Schulhofes.

5. Unterstützung des Schulelternrates bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben.

6. Pflege der Kontakte zwischen Schule, Wirtschaft, Vereinen und öffentlichen Einrichtungen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

 

2. Name und Sitz

 

Der Verein führt den Namen "Förderverein der Schule am Ried – IGS Lehrte e.V.". Der Verein hat seinen Sitz in Lehrte und ist in das Vereinsregister eingetragen.

 

3. Mitgliedschaft

 

Mitglied des Vereins kann jeder werden, der die Aufgaben des Vereins bejaht und ihn hierbei unterstützen will, nicht mehr Schüler der Schule und mindestens 16 Jahre alt ist. Die Mitgliedschaft aller Eltern, ehemaligen Schüler und der Lehrer der Schulen am Ried wird angestrebt. Die Mitgliedschaft ist nicht auf natürliche Personen beschränkt. Der Eintritt erfolgt durch eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Die Mitgliedschaft endet durch

- Austritt aus dem Verein durch eine schriftliche Kündigung zum Ende eines jeden Schuljahres.

- Tod eines Mitgliedes

- Ausschluss, wenn ein Mitglied den Zielen des Vereins grob zuwiderhandelt oder mit einem Jahresbeitrag in Rückstand ist und trotz Mahnung innerhalb von 3 Monaten seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Gegen den Beschluss steht dem Mitglied das Recht der Berufung an die Vollversammlung zu. Die Berufung muss binnen einer Frist von einem Monat nach Zugang des Ausschließungsbeschlusses eingelegt werden. Die Vollversammlung, die innerhalb von 3 Monaten einzuberufen ist, entscheidet endgültig durch einfache Mehrheit. Vor der Entscheidung der Vollversammlung steht dem Mitglied kein Recht auf Herbeiführung einer gerichtlichen Entscheidung über die Wirksamkeit des Ausschließungsbeschlusses zu.

Durch jede Art des Ausscheidens erlöschen alle Rechte auf Mitgliedschaft gegenüber dem Verein, insbesondere die Rechte des Vermögens.

 

 

4. Organe des Vereins

 

Die Organe des Vereins sind:

 

1. die Vollversammlung,

2. der Vorstand des Fördervereins,

3. weitere Ausschüsse und Funktionsträger,

 

Die Vollversammlung wählt mit einfacher Mehrheit aus ihrer Mitte den Vorstand für die Dauer von 2 Jahren. Die Wiederwahl ist möglich. Höchstens ein Drittel des Vorstandes darf dem Kollegium der Schule angehören, jedoch kann keiner von ihnen den Vorsitz übernehmen. Der Vorstand besteht aus:

 

- dem Vorsitzenden des Fördervereins,

- dem 1. stellvertretenden Vorsitzenden,

- dem Kassenwart,

 

Der erweiterte Vorstand besteht weiter aus:

- dem 2. Stellvertretenden Vorsitzenden,

- dem Schriftführer und

- den Beisitzern (die Zahl der Beisitzer wird von der Vollversammlung festgelegt.).

 

Bei Bedarf kann die Vollversammlung für besondere Aufgaben Ausschüsse (z.B. Festausschuss) oder weitere Funktionsträger (z.B. Pressewart) wählen. Die Vollversammlung bestimmt, ob weitere Funktionsträger dem Vorstand angehören. Der Vorstand kann einzelne Aufgaben einem Beauftragten übertragen. Der Vorstand bleibt jedoch gegenüber der Vollversammlung verantwortlich.

 

5. Vollversammlung

 

Die Vollversammlung ist die Versammlung aller Mitglieder des Fördervereins. Sie ist das höchste Beschlussorgan des Vereins. Ihr obliegt die Entscheidung über Projekte und Ausgaben des Fördervereins im Rahmen der satzungsgemäßen Ziele, soweit der Vorstand nicht allein entscheiden kann, die Entgegennahme des Jahresberichtes und der Jahresabrechnung des Vorstandes, die Wahl der Vorstandsmitglieder und ggf. der weiteren Ausschüsse und Funktionsträger, die Festlegung der Mitgliedsbeiträge, die Beschlussfassung über Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins. Eine Vollversammlung ist mindestens einmal im Jahr, möglichst am Anfang des Schuljahres durch schriftliche Einladung (Zustellung durch Schüler möglich) und durch Aushang in der Schule mit einer Frist von 14 Tagen vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuberufen. Die Vollversammlung ist einzuberufen, wenn von mindestens 15 Mitgliedern oder, falls der Verein weniger als 30 Mitglieder hat, mindestens 50% der Mitglieder oder der Schulleitung die Einberufung gefordert wird.

Die Vollversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder. Eine Stimmübertragung ist unzulässig. Die Vollversammlung ist beschlussfähig bei Anwesenheit von mindestens 5 Mitgliedern.

 

6. Außerordentliche Vollversammlung

 

Ist eine ordentliche Vollversammlung trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht beschlussfähig, so können der Vorstand oder die anwesenden Mitglieder die Einberufung einer außerordentlichen Vollversammlung beantragen. Die außerordentliche Vollversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Sie fasst ihre Beschlüsse mit 2/3 Mehrheit der Anwesenden. Zu einer außerordentlichen Vollversammlung ist mit einer Frist von mindestens 48 Stunden aber höchstens 7 Tagen zu laden.

 

7. Vorstand

 

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins im Rahmen der satzungsgemäßen oder von der Vollversammlung erteilten Vollmachten. Jeweils zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des § 26 BGB.

Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 2/3 der ihm angehörenden Mitglieder erschienen sind. Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmgleichheit entscheidet der Vorsitzende.

Der Vorstand hat der Vollversammlung jährlich Rechenschaft über seine Tätigkeit abzulegen.

 

8. Mittel und Einnahmen

 

Die Mittel zur Durchführung seiner Aufgaben erwirbt der Verein durch:

 

1. Mitgliedsbeiträge,

2. Spenden oder evtl. Stiftungen und

3. Veranstaltungen

 

Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils am Schuljahresbeginn im Voraus zur Zahlung fällig. Eine Rückzahlung geleisteter Beiträge ist ausgeschlossen. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird von der Vollversammlung mit einfacher Mehrheit beschlossen.

 

9. Ausgaben

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäß festgelegten, gemeinnützigen Zwecke verwendet werden. Der Förderverein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Fördervereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Die Einnahmen sollen unmittelbar den satzungsgemäßen Zwecken zugeführt werden.

Über Beträge bis zu 100,- EUR verfügt der Vorsitzende oder der Kassenwart jeweils allein. Über Beträge bis zu 1.000 EUR verfügt ein Vorsitzender gemeinsam mit mindestens einem weiteren Vorstandsmitglied. Über Beträge bis zu 5.000 EUR verfügt ein Vorsitzender gemeinsam mit mindestens zwei weiteren Vorstandsmitgliedern. Bei größeren Summen bedarf es der Zustimmung der Vollversammlung. Die Vollversammlung kann dem Vorstand einen größeren Verfügungsrahmen einräumen.

 

10. Anträge an den Förderverein

 

Anträge über die Anschaffung von Lehr-, Lern- und Arbeitsmitteln und die Ausstattung von Klassenräumen und des Schulhofes sind über die Schulleitung der Schule an den Vorstand des Fördervereins zu richten. Die Anträge sind zu begründen.

Bewilligte Lehr-, Lern- und Arbeitsmittel sowie Ausstattungsgegenstände werden von der Schule im Namen des Fördervereins bestellt. Die Rechnung ist von der Schulleitung zu prüfen und unverzüglich dem Kassenwart zuzuleiten. Der Kassenwart begleicht den Betrag nach Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit.

 

11. Rechnungsprüfung

 

Das Geschäftsjahr entspricht dem Schuljahr (1. August bis 31. Juli). Die Kasse und die Rechnungslegung werden jährlich von zwei aus der Vollversammlung zu wählenden Prüfern überprüft. Die Prüfer dürfen nicht dem Vorstand angehören. Das Prüfungsergebnis ist der Vollversammlung zur Erteilung der Entlastung vorzutragen.

 

12. Satzungsänderung, Erfüllungsort und Gerichtsstand

 

Änderungen der vorliegenden Satzung müssen von der Vollversammlung mit 2/3 Mehrheit beschlossen werden. Der Erfüllungsort und der Gerichtsstand sind Lehrte.

 

13. Auflösung des Vereins

 

Die Auflösung des Vereins kann nur mit 2/3 Mehrheit in einer Vollversammlung beschlossen werden. Sofern die Vollversammlung nicht besondere Liquidatoren bestellt, werden der Vorsitzende und sein Stellvertreter gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren. Die Liquidatoren haben die laufenden Geschäfte abzuwickeln und das vorhandene Vereinsinventar in Geld umzusetzen. Bei der Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Schule am Ried oder deren Rechtsnachfolgerin, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, insbesondere zur Förderung des Schulwesens zu verwenden hat.

 

14. Inkrafttreten der Satzung

 

Diese Satzung tritt mit dem heutigen Tag in Kraft.

Lehrte, den 1. Oktober 2012

Termine

06.11.2017

19:30 Uhr

Mitgliederversammlung des Fördervereins

7.11.2017

AG-Start

Winterhalbjahr

7.11.2017

17 Uhr

Gesamtkonferenz

07.11.2017

19 Uhr

Informationsabend der Gymnasialen Oberstufe

21.11.2107
19 Uhr

Infomationsabend der weiterführenden Schulen in Lehrte im Forum

28.11.2017

Sitzung des Schulvorstands

Weitere Termine finden Sie im Terminkalender.

IGS - Lehrte

Jahrgänge 5-10

Schulzentrum Hämelerwald
Riedweg 2
31275 Lehrte
Tel.: 05175 - 4042
Fax: 05175 - 954877

 

Jahrgänge 11-13

Schulzentrum Lehrte Süd

Südstraße 3

31275 Lehrte

Tel.: 05132-86482-0
Fax: 05132-86482-29

igs@lehrte.de
www.igs-lehrte.de

 

iPad-Klasse der IGS-Lehrte
iPad-Klasse der IGS-Lehrte